Aktuelle Nachrichten

Zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) fand am 28. Januar 2020 unter der Leitung des Vorsitzenden der Datenschutzkonferenz 2019, Prof. Dr. Kugelmann (LfDI), der 14. Europäische Datenschutztag im Hause der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin statt. Ziel der Veranstaltung war es, politische, wirtschaftliche und rechtliche Antworten auf den Einsatz von KI-Systemen zu finden, sowie den Vorsitz der Datenschutzkonferenz 2019 mit dem Schwerpunktthema 2019 abzuschließen.

Weiterlesen

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz beschreitet neben seiner Webseite und dem Newsletter ab sofort einen weiteren Kanal, um die Bürgerinnen und Bürger, Verwaltungen und die Wirtschaft über Themen des Datenschutzes und der Informationsfreiheit zu informieren und Einblicke in sein Tätigkeitsfeld zu geben.

Weiterlesen

Wie schon in den zurückliegenden Jahren werden auch am heutigen Aktionstag die Referent*innen des rheinland-pfälzischen Datenschutzbeauftragten (LfDI) Schüler*innen die Gefahren bei der Internetnutzung vermitteln.

Der Safer Internet Day wurde auf Initiative der Europäischen Kommission im Jahr 2004 ins Leben gerufen und bündelt Aktionen, die sich...

Weiterlesen

Immer mehr Bürgerinnen und Bürger nehmen die durch das Landestransparenzgesetz Rheinland-Pfalz geschaffene Möglichkeit des Zugangs zu Informationen öffentlicher Stellen wahr. Dies zeigt sich auch an der Anzahl der beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit eingehenden schriftlichen Beratungsanfragen und...

Weiterlesen

„Regulierung Künstlicher Intelligenz in der Europäischen Union zwischen Recht und Ethik“

Das "Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt" ist über die Jahre zu einer renommierten Ideenwerkstatt gereift, die sich der zentralen Frage widmet: "Wie wollen wir im Zeitalter des Internets leben?". Die Referentinnen und Referenten aus Verwaltung, Wirtschaft,...

Weiterlesen

Beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI) häufen sich immer wieder die Beratungsanfragen zum Thema Recht am eigenen Bild aus ganz unterschiedlichen Bereichen. Aus diesen ist eine vielfach vorhandene große Unsicherheit hinsichtlich des Themas Recht am eigenen Bild zu erkennen, obwohl die in der Praxis zu beachtenden Vorgaben in vielen Punkten seit längerem unverändert sind. Dazu halten sich einige Mythen zu diesem Thema hartnäckig.

Weiterlesen

Nach einem gestern veröffentlichten Beitrag des NDR wurde belegt, dass bundesweit der fehlerhafte Versand von Patientendaten durch Einrichtungen des Gesundheitswesens weit verbreitet ist. Hintergrund ist eine Recherche des NDR bei den staatlichen Datenschutz-Aufsichtsbehörden in Deutschland. Dabei wurde herausgefunden, dass derartige Missstände in allen Bereichen der Gesundheitsversorgung zu beobachten sind, d.h. sowohl in Krankenhäusern als auch Heilberufspraxen oder Abrechnungsstellen. Angesichts der hohen Schutzbedürftigkeit der irrtümlich verschickten Daten bedeutet dies für die jeweils betroffenen Patienten einen besonders gravierenden Eingriff in das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung.

 

Weiterlesen