© kalhh / pixabay.com

© kalhh / pixabay.com

© kalhh / pixabay.com

Der Landesbeauftragte in den Medien

Zu aktuellen Datenschutz-Fragen bezieht der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz regelmäßig öffentlich Stellung. Der LfDI beantwortet Anfragen von Zeitungen, Agenturen, Fernseh- und Hörfunksendern und anderen Medien. In der jüngsten Zeit sind folgende Berichte und Interviews mit Aussagen des LfDI erschienen:

SWR, 19. Februar 2021: "Wirbel um digitale Kommunikationssysteme"

In Zeiten von Distanzunterricht während der Corona-Pandemie ist ein stabiles digitales Kommunikationssystem entscheidend für Lernerfolge. Wegen datenschutzrechtlicher Bedenken soll das Microsoft-Videokonferenzprogramm "Teams" ab dem Schuljahr 2021/2022 nicht mehr an den Schulen verwendet werden.

Zum Beitrag

Welt, 11. Februar 2021: "Kaum Verstöße von Vereinen gegen Datenschutz"

Die meisten Vereine in Rheinland-Pfalz beachten nach Angaben des rheinland-pfälzischen Datenschutzbeauftragten den Datenschutz. Wie Dieter Kugelmann mitteilte, wurde im Jahr 2020 keine Geldbuße gegen Vereine verhängt, aber vier Verwarnungen und drei Anweisungen ausgesprochen.

Zum Beitrag

Tagesspiegel, 8. Februar 2021: "Bremst der deutsche Datenschutz das Impftempo?"

 

Der Tagesspiegel, diese Berliner Zeitung, hat recherchiert, ob in Israel schneller gegen das Corona-Virus geimpft wird als in Deutschland, weil dort weniger auf den Datenschutz geachtet wird. Auch der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte, Professor Dieter Kugelmann, äußert sich.

Zum Beitrag

Allgemeine Zeitung, 8. Februar 2021: "Wie Corona den Datenschutz beeinflusst"

Gerade in der Corona-Pandemie wird die Bevölkerung wacher was den Datenschutz angeht, sagt der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann im Interview.

Zum Beitrag

Tagesspiegel, 5. Februar 2021: "Die billige Suche nach Sündenböcken löst keine Probleme"

Datenschutz rettet wichtige Grundrechte ins Digitalzeitalter. Ihm die Defizite der Corona-Bekämpfung anzulasten, ist pure Ablenkung. Ein Gastbeitrag von Maja Smoltczyk und Dieter Kugelmann

Zum Beitrag

Süddeutsche Zeitung, 5. Februar 2021: "Der Datenschutz darf nicht dem Virus zum Opfer fallen"

Sollen in der Pandemie personenbezogene Informationen leichter weitergegeben werden können als bisher? Solche Forderungen werden lauter - und alarmieren die Datenschützer. Zwei von ihnen haben jetzt einen Brandbrief geschrieben.

Zum Beitrag

Saarbrücker Zeitung, 27. Januar 2021: "Datenschutzbeauftragter: Clubhouse „höchst problematisch“"

Die Social-Media-App „Clubhouse“ verstößt nach Ansicht des rheinland-pfälzischen Datenschutzbeauftragten Dieter Kugelmann mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen die europäische Datenschutz-Grundverordnung. Kugelmann moniert, diese verlange beispielsweise, dass Nutzerinnen und Nutzer die auf ihrem Gerät gespeicherten Kontaktdaten anderer Personen zur Verfügung stellten, ohne dass diese dem zustimmen müssten.

Zum Beitrag

Süddeutsche Zeitung, 25. Januar 2021: "Neues Informationsangebot für Lehrer zu Datenschutz"

Online-Unterricht spielt wegen der Corona-Pandemie eine immer wichtigere Rolle in Rheinland-Pfalz. Der Landesdatenschutzbeauftragte hat nun speziell für Lehrerinnen und Lehrer einen neuen Bereich mit Fragen und Antworten (FAQ) in seinem Internetangebot geschaffen.

Zum Beitrag

Trierischer Volksfreund, 24. Januar 2021: "Datenschützer schlägt „Datencockpit“ für die Verwaltung vor"

Der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann schlägt ein „Datencockpit“ vor, das den Menschen in Rheinland-Pfalz anzeigt, welche Behörde welche Daten über sie speichert. Mit Blick auf die Digitalisierung der Verwaltung sei es wichtig, den Menschen ein im Vergleich zur gegenwärtigen Situation deutlich höheres Maß an Transparenz zu gewährleisten.

Zum Beitrag

SWR, 21. Januar 2021: "Widerstand gegen Müll-Videoüberwachung"

In Ludwigshafen ist eine Diskussion entbrannt, ob die Stadt an mehreren Stellen im Stadtgebiet gegen die illegale Müllablagerung per Videoüberwachung vorgehen soll und darf. Der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann äußert sich hierzu.

Zum Beitrag

Allgemeine Zeitung, 19. Januar 2021: "Datenschutz-Ratgeber rund ums Impfen im Internet"

Der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte hat einen Ratgeber rund um das Thema Corona-Impfungen ins Internet gestellt. Auf der entsprechenden Themenseite unter www.datenschutz.rlp.de werden zahlreiche Fragen zu Datenschutz und Schutzimpfung beantwortet.

Zum Beitrag

Trierischer Volksfreund, 11. Januar 2021: "Gesundheitsschutz steht nicht über dem Datenschutz“

Der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann spricht im Interview mit dem Trierischen Volksfreund über Datenschutz in Zeiten der Corona-Pandemie. Er erläutert, wie die Corona-Warn-App einen größeren Nutzen mit sich bringen könnte.

Zum Beitrag

RTL, 28. Dezember 2020: "Stadt, Land, Fluss: Daten fließen ins Transparenzportal"

Das Transparenzportal Rheinland-Pfalz steht ab dem 1. Januar 2021 in vollem Umfang zur Verfügung. Der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann spricht von der "Rakete Landestransparenzgesetz" und sagt: "Jetzt gilt es, die Verpflichtungen auch in die Tat umzusetzen."

Zum Beitrag

Rheinpfalz, 27. Dezember 2020: "Kameras gegen Müllsünder? Was der Datenschutzbeauftragte sagt"

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen plant, an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet eine Videoüberwachung einzurichten. Der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann gibt einige Hinweise zu den Plänen.

Zum Beitrag

Trierischer Volksfreund, 7. Dezember 2020: Angriffe auf IT-Infrastruktur von Krankenhäusern

Nach digitalen Attacken auf Krankenhäuser und andere Einrichtungen informiert das rheinland-pfälzische Innenministerium über die Cybersicherheit von Unternehmen. Im Juni hatte der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann von mehreren Datenpannen von Unternehmen sowie öffentlichen Stellen berichtet. „Ist die Schadsoftware erstmal in IT-Systeme eingedrungen, kann sie unter Umständen andere Schadprogramme nachladen.“

Zum Beitrag

Rhein-Zeitung, 3. Dezember 2020: Corona-App bringt nichts? Landesdatenschutzbeauftragter Kugelmann hält dagegen: „Datenschutz ist der falsche Sündenbock“

Datenschützer müssen sich derzeit oft rechtfertigen. Der Vorwurf, den unter anderem der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erhebt: Der Datenschutz macht die Corona-Warn-App nutzlos. Der rheinland-pfälzische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Dieter Kugelmann, sieht das anders. „Datenschutz ist der falsche Sündenbock“, sagt er im Interview mit unserer Zeitung.

Zum Beitrag

Allgemeine Zeitung, 30. November 2020: "Oberverwaltungsgericht stärkt Datenschützer"

Das Oberverwaltungsgericht Koblenz hat in einem Grundsatzurteil die Position von Datenschutzbehörden gestärkt. Wer sich an den Landesdatenschutzbeauftragten wendet, kann eine Prüfung des Falls erwarten. Welches Ergebnis herauskommt, hängt von der Entscheidung der Datenschützer ab.

Zum Beitrag

SWR, 2. November 2020: "Strom-Anbieter-Wechsel: Mit Daten-Banken gegen Bonus-Hopper?

Medienrecherchen zufolge planen Auskunfteien wie die Schufa die Vertragsdaten von Strom- und Gaskunden zu speichern. Mit diesen Daten könnten dann wechselfreudige Kunden, sogenannte Bonus-Hopper, identifiziert werden und ihnen womöglich einen neuer Vertragsabschluss verwehrt werden. Der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte, Professor Dieter Kugelmann, sieht ein solches Vorgehen kritisch.

Zum Beitrag

Gießener Allgemeine, 12. Oktober 2020: "Weltweit Vorreiter beim Datenschutz"

Vor 50 Jahren ist in dem rheinland-pfälzischen Nachbarland, in Hessen, das weltweit erste Datenschutzgesetz in Kraft getreten. Es folgten schon bald Schweden und Rheinland-Pfalz. Der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann sagt zu damals: "Es brach eine neue Ära der Gesetzgebung zum Schutz personenbezogener Daten an." Rheinland-Pfalz habe sich in Struktur und Regelungen an seinem Nachbarbundesland orientiert. 

Zum Beitrag

Welt, 30. September 2020: "Datenschützer sehen Mängel bei Softwarepaket von Microsoft"

Das Softwarepaket "Office 365" von Microsoft weist nach Ansicht der Datenschützer der Länder und des Bundes Mängel auf. Ein Positionspapier des Arbeitskreises Verwaltung komme zu dem Ergebnis, dass auf Basis von Unterlagen von Microsoft mit Stand Januar 2020 kein datenschutzgerechter Einsatz von "Microsoft Office 365" möglich sei. Die Konferenz der Datenschutzbehörden (DSK) habe dieses Papier mehrheitlich zustimmend zur Kenntnis genommen, teilte der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Dieter Kugelmann, mit.

Zum Beitrag

SWR, 30. September 2020: "Corona-Kontaktdaten: Wie viel müssen wir preisgeben?"

In Rheinland-Pfalz ist eine Debatte entbrannt, welche Daten Bürgerinnen und Bürger etwa in Restaurants angeben müssen. Der stellvertretende Landesdatenschutzbeauftrage Helmut Eiermann sagt, es sei denkbar, dass die Landesregierung den Gastwirten eine Pflicht zur Plausibilitätskontrolle der angegebenen Daten auferlege. In dem Fall würden eventuell noch weitere Daten erfasst. Aus datenschutzrechtlicher Perspektive könnte dies kritisch werden.

Zum Beitrag

Rhein-Zeitung, 28. September: "Der Hüter der Daten: So schützt Dieter Kugelmann unsere Privatsphäre"

Rheinland-Pfalz hat eine lange Tradition in Sachen Datenschutz. Dieter Kugelmann ist seit fünf Jahren der Landesdatenschutzbeauftragte. „Es ist ein superspannender Job, der mir viel Freude macht“, sagt er. An der Schnittstelle zwischen modernen technischen Entwicklungen, der Gesellschaft und dem Schutz von Freiheitsrechten könne er viel gestalten.

Zum Beitrag

Tagesschau, 22.9.: "Widerstand gegen "Bonushopper"-Datenbank"

Können Energieversorger demnächst mit Hilfe der Schufa ermitteln, welche Kunden häufig ihren Anbieter wechseln - und solche "Bonushopper" dann gezielt ablehnen? Der rheinland-pfälzische Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann zeigt sich kritisch und sagt: "Die bloße Ausübung von Marktrechten scheint mir nicht zu reichen, um so einen Datentopf aufzumachen."

Zum Beitrag

Allgemeine Zeitung, 14. September 2020: "Virtuelles Treffen mit dem Datenschutz-Fachmann"

In einer Online-Sprechstunde hat der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann Einblicke in die Arbeit seiner Behörde gegeben. In dem Bürgergespräch, angeboten von dem Landtagsabgeordneten Markus Stein, ging es unter anderem um digitales Arbeiten während der Corona-Pandemie, um Stadtratssitzungen als Podcast und um die Frage, ob Schulzeugnisse auch per E-Mail verschickt werden dürfen. 

Zum Beitrag

SWR, 3. September 2020: "Verstöße gegen Datenschutz häufen sich in Rheinland-Pfalz"

Beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz nehmen die Datenschutzverstöße zu. Wie der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann berichtet, geht es um Pannen, Hackerangriffe und den sorglosen Umgang mit privaten Daten.

Zum Beitrag

SAT 1, 17.30, 3. September 2020: "Mehr Beschwerden über Datenmissbrauch"

In den vergangenen Pandemie-Monaten sind beim rheinland-pfälzischen Datenschutzbeauftragten Dieter Kugelmann viele Beschwerden wegen Corona eingegangen – etwa wegen nicht Datenschutz konform geführten Gästelisten. Zudem landete bei der Datenschutz-Behörde der ein oder andere kuriose Fall.

Zum Beitrag

Rheinpfalz, 3. September 2020: "Datenschützer: Die Rheinland-Pfälzer sind sensibler geworden"

Über die wichtigsten Datenschutz-Ermittlungen der vergangenen zwölf Monate berichtet der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann: Die Spanne reicht von dem großen Datendiebstahl bei den Technischen Werken Ludwigshafen über den Missbrauch von Handynummer während der Corona-Pandemie bis zu einem aufgefundenen menschlichen Kopf in einem Kühlschrank.

Zum Beitrag

Welt, 31. August 2020: "Datenpanne bei Gästelisten: Rheinland-Pfalz auch betroffen"

Eine Datenpanne bei dem Unternehmen Gastronovi hat bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Auch rheinland-pfälzische Unternehmen sind betroffen, wie der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann sagt. Er rät allen Betrieben, die Kunden des Dienstleisters Gastronovi sind oder waren, zu prüfen, ob es auch bei ihnen eine Datenpanne gab.

Zum Beitrag

RTL, 29. August 2020: "Landesregierung soll Social-Media-Konzepte vorlegen"

Ob und wie Behörden und Ministerien Facebook, Twitter und Instagram nutzen können, ohne gegen Datenschutz-Vorgaben zu verstoßen, ist umstritten. Denn: Bei der Nutzung dieser Dienste fließen in der Regel Daten in die USA und zu den Konzernen ab. Der Landesdatenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann verlangt von der rheinland-pfälzischen Landesregierung nun, dass sie neue Social-Media-Konzepte vorlege.

Zum Beitrag