Geeignete Garantien bei der Datenübermittlung in Drittländer

© geralt / pixabay.com

Die Stufe 2 der Zulässigkeit für eine Datenübermittlung in ein Drittland ist erfüllt, wenn der Verantwortliche oder Auftragsverarbeiter geeignete Garantien zur Gewährleistung eines angemessenen Schutzniveaus vorgesehen hat.

Folgende Garantien kommen in Betracht:

Gemäß Art. 46 Abs. 1 a. E. DS-GVO ist es bei allen in Betracht kommenden geeigneten Garantien im Sinne von Art. 46 zusätzlich erforderlich, den betroffenen Personen durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe einzuräumen.