Termine / Veranstaltungen 2017

20. März 2017: Veranstaltung "Gesellschaft im Wandel- Selbstbestimmung auf der Strecke? Die Digitalisierung im Gesundheitswesen."

Diskussionsveranstaltung

Termin: Montag, 20. März 2017, 17:30 Uhr

Ort: Landesmuseum Mainz

Anmeldung erforderlich

28.-30. März 2017: 93. Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder
6./7. April 2017: 6. Forum zur digitalen Lebenswelt, Universität Speyer

Das „Speyerer Forum zur Digitalen Lebenswelt“ öffnet am 6./7.4.2017 wieder seine Pforten. Es findet 2017 bereits zum sechsten Mal statt. Über die Jahre ist es zu einer renommierten Ideenwerkstatt gereift, die sich der zentralen Frage widmet: „Wie wollen wir im Zeitalter des Internets leben?“. Referenten und Teilnehmer diskutieren und philosophieren über die Zukunft unserer Gesellschaft und entwickeln zeitgemäße Lösungen für digitale Fragestellungen. Die Tagung bietet eine hervorragende Möglichkeit zur Fort-, Netzwerk- und Meinungsbildung.

Auch 2017 laden die wissenschaftlichen Leiter Prof. Dr. Hermann Hill, Prof. Dr. Dieter Kugelmann und Prof. Dr. Mario Martini Gäste aus Verwaltung, Wissenschaft, Rechtspraxis, Politik und Wirtschaft ein. Auf der Tagungsordnung werden wie immer die brennendsten Fragen und Trends rund um die Digitalisierung stehen.

Weitere Informationen und Anmeldung

13. Juni 2017: Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten
20. Juni 2017: Veranstaltung zum Abschluss des Kommunalprojekts des LfDI

Termin: 20. Juni 2017

Ort: Landesmuseum Mainz

Anmeldung erforderlich

20. Juni 2017: Verleihung der LfDI-Awards 2017

Termin: 20. Juni 2017 ab 17:00 Uhr

Ort: Landesmuseum Mainz

12. September 2017: Auftaktveranstaltung zum 5. Verbraucherdialog mit dem Thema "Wearables"
26.-28. September 2017: Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden
7.-9. November 2017: 94. Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder
13. November 2017: Der vermessene Verbraucher - Mit Gesundheits-Apps am Puls der Zeit oder gläsern wider Willen?

Termin: Montag, 13. November 2017, 18:30 Uhr

Ort: Landesmuseum Mainz

Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsflyer

14. November 2017: 34. Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten in Mainz

Die Informationsfreiheitsbeauftragten des Bundes und der Länder treffen sich zu ihrer 34. Konferenz.

Die Tagesordnung wird in den kommenden Tagen hier veröffentlicht.

Die Sitzung ist öffentlich.

Ort: Raum 1202 im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie Rheinland-Pfalz, Bauhofstraße 9 in Mainz

Zeit: 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

16. November 2017: Auftaktveranstaltung der Mainzer Gespräche zum Informations- und Sicherheitsrecht

Vortrag und Diskussion

Bundesverfassungsrichter Professor Dr. Johannes Masing: „Heimliche Überwachungsmaßnahmen der Sicherheitsbehörden – Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Bundeskriminalamtgesetz“

Termin: Donnerstag, 16. November 2017, 18:30 Uhr

Ort: Abgeordnetenhaus des Landtags Rheinland-Pfalz

Kaiser-Friedrich-Straße 3, 55116 Mainz, Saal 401

Anmeldung erbeten unter: lsbaecker(at)uni-mainz.de

30. November 2017: Datenschutz goes Kino: "Pre-Crime - Willkommen in deinem Minority-Report"

Am Donnerstag, den 30. Nov. 20:30 Uhr präsentiert  der Landesbeauftragte für den Datenschutz in Kooperation mit dem Kino CinyMayence den Film

Pre-Crime - Willkommen in deinem Minority-Report,

einen Dokumentarthriller von Monika Hielscher & Matthias Heeder, D 2017, 88 Min., OmU.

Im Anschluss an die Vorführung: Diskussion mit dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Dieter Kugelmann.

CinéMayence im Institut français

Schönborner Hof
Schillerstraße 11
55116 Mainz
http://www.cinemayence.de/programm.html

Reservierungen: kino@cinemayence.de

Telefon (Programmansage/AB): 06131 228368

Eintritt: 5,50 € (ermäßigt 4,50 €)

7. Dezember 2017: „Spielregeln des öffentlichen Diskurses – vom Buchdruck zum Algorithmus“

Aus Anlass des 500-Jährigen Jubiläums des Thesenanschlags Martin Luthers beleuchtet der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Kooperation mit den Evangelischen und Katholischen Kirchen in Rheinland-Pfalz unter dem Titel „Spielregeln des öffentlichen Diskurses – vom Buchdruck zum Algorithmus“ die Bedeutung und Bedingungen kritischer öffentlicher Diskurse als notwendige Bedingung von Demokratie.

Die Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg bildete die technische Voraussetzung für die massenhafte Verbreitung reformatorischer Ideen und Anregungen in einer größeren Öffentlichkeit. Auch heute haben wir es durch das Internet mit einem Strukturwandel der Öffentlichkeit zu tun der über dieses Medium ein weltweiter Zugang zu Informationen und Diskursen möglich geworden ist. Gerade in jüngerer Zeit schlagen jedoch in Form von Algorithmen, Fake-News oder Social Bots, die grundsätzlich vorhandenen demokratisierenden Möglichkeiten des Internets in ihr Gegenteil um.

Nach dem Vortrag  „Theologische Medienethik als Ethik der Öffentlichkeit. Eine evangelische Perspektive“ von Prof. Johanna Haberer, Professorin für Christliche Publizistik an der Friedrich Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg werden in einer Podiumsdiskussion Form, Voraussetzungen und Bedeutung kritischer Diskurse behandelt. 

Termin: 7. Dezember 2017, Beginn: 18:00 Uhr

Ort: Landesmuseum Mainz